Derzeit haben wir 14 Hunde, 23 Katzen und 06 weitere Tiere zu vermitteln! Vielleicht auch das passende für SIE? Einfach mal durchstöbern >>

Luna

Tierart: Hund
Rasse: Schäferhund Mischling
Geboren am: 02.12.2017
Farbe: schwarz-braun
Geschlecht: weiblich
Im Tierheim seit:
Abgabegrund: Fundtier
Vermittlungsstatus: vermittelt
Kastriert/Unkastriert: unkastriert
Hundeschule empfohlen: ja
Braucht körperliche + geistige Auslastung: ja
Hat Jagdtrieb: nein
Bleibt alleine max.: nicht bekannt
Verträglich mit: Rüden, Hündinnen
Wesen/Charakter: Luna braucht körperliche und geistige Auslastung. Sie kennt noch nicht viel, eine Hundeschule wird auf jedenfall empfohlen. Luna ist anfangs etwas unsicher, dass legt sich aber schnell wenn sie jemanden kennengelernt hat. Mit ihren Artgenossen hat sie überhaupt kein Problem, ganz im gegenteil, die liebt sie und orientiert sich viel an denen. Luna braucht eine Aufgabe, ansonsten wird ihr schnell langweilig und sie fängt an Kissen kaputt zu machen oder Mülleimer aus zu räumen. Kleine Kinder sollten nicht im Haushalt sein, da sie sehr stürmisch ist und sie dann über den Haufen rennen könnte. Luna hat Power und ist kein Hund für einfache spaziergänge, sie möchte gefordert werden. Luna ist lernwillig und möchte gefallen.
Wer möchte die Herausforderung annehmen?
Notfall: Nein
Vermittelt am: 17.10.2018

 

  • Letzte Aktualisierung: Donnerstag 15. November 2018, 14:38:21.

sorgenkind

 

Lilly

 

Hund Lilly

Lilly sucht dringend eine Pflegestelle mit späterer Ubernahme. Sie wurde wahrscheinlich ausgesetzt. Nach einiger Zeit bei uns im Tierheim ist, wie bei sehr vielen Welpen die ausgesetzt wurden, das Parvovirus festgestellt worden. Lilly musste in der Gießener Uniklinik intensiv betreut werden. Nun ist die süße Hündin wieder im Tierheim und auf der intensiven Suche nach einer Pflegestelle wo man sich mit dem Parvovirus auskennt. Bei Interesse sprecht uns bitte an. Wir freuen uns auf Sie!

Amtliche Tierschutz

 

Lilly sucht dringend eine Pflegestelle mit späterer Übernahme. Lilly wurde wahrscheinlich ausgesetzt. Nach einer Zeit im Tierheim ist wie bei vielen ausgesetzten Welpen das Parvovirus festgestellt worden. Sie musste in die Gießener Uni Klinik und dort intensiv betreut werden. Nun ist Lilly wieder im Tierheim und auf der Suche nach einer Pflegestelle, die sich mit dem Parvovirus auskennt. Andere Hunde können im neuen Zuhause sein, wenn sie durchgeimpft sind. Hygiene ist bei der Krankheit das A und O. Kinder sollten keine im Haushalt sein.
Lilly ist mitten in der Prägungsphase und müßte gerade jetzt soviel wie möglich von der Welt kennenlernen.
Bei Interesse bitte vorab im Tierheim melden, wir beraten Sie gerne.

Tierschutzverein Wetzlar und Umgebung e.V., Magdalenenhäuser Weg 34, 35578 Wetzlar
Tel.: 06441 22451, email: tierheim-wetzlar@web.de - Copyright © 2013. All Rights Reserved.