Vermittlungskriterien Hunde:

 Wir beraten Sie, welcher Hund zu Ihnen passt. In einem gemeinsamen Gespräch und ggf anschließendem Gassigang zusammen mit Ihnen und dem potentiellen neuen Familienmitglied schauen wir ob Hund und Mensch zusammen passen.

Bei den „ Listenhunden“ finden mehrere gemeinsame Spaziergänge statt. Sachkundeprüfung und Wesenstest werden noch vor Auszug des Hundes erledigt.

Es erfolgt in jedem Fall eine Vorkontrolle ( Meint einen Besuch bei Ihnen Zuhause zusammen mit dem Hund). Sollte dort alles in Ordnung sein, zieht der Hund erst einmal auf Probe zu Ihnen. Bei „einfachen „ Hunden beläuft sich die Probezeit auf 2- 4 Wochen. Beiden „ schwierigeren“ Hunden auf 4- 8 Wochen.

Die Probezeiten werden individuell vereinbart.

In dieser Zeit haben Sie auch immer einen persönlichen Ansprechpartner, der mit Rat und Tat und ggf helfender Hand zur Seite steht.

Nach erfolgreicher Probezeit, kann der Hund dann vertraglich übernommen werden.

Es erfolgt ggf eine Nachkontrolle.

Vermittlungskriterien Katzen:

Ein erstes Kennenlernen ist unabdingbar. Dieses findet im Tierheim statt. Hier werden Sie von unseren „ Katzenmenschen“ kompetent beraten welches Tier zu Ihnen und in Ihre Lebenssituation passt.

Babykatzen werden nur zu zweit vermittelt oder zu einer vorhandenen Jungkatze dazu, denn den Babys wird schnell langweilig und der Mensch kann auch einfach den „ Sozialpartner“ nicht ersetzen.

Bei Erwachsenen Katzen sollte der Altersunterschied +/- 1 Jahr betragen, wenn schon eine Katze im Haus wohnt.

Wir vermitteln, mit wenigen Ausnahmen, ausschließlich in Freigang.

Für jedes Tier wird eine Vorkontrolle und ggf auch eine Nachkontrolle durchgeführt.

Vermittlungskriterien Kaninchen und Meerschweinchen:

Ein Kaninchen benötigt 2 Quadratmeter Fläche auf einer Ebene, ein Meerschweinchen 1 Quadratmeter. Für jedes weitere Tier kommt die gleiche Fläche noch einmal dazu.

Meerschweinchen benötigen zudem sehr viele Versteckmöglichkeiten.

Wir vermitteln nicht in Einzel- oder Käfighaltung.

Wir klären Sie auch gerne über die richtige Fütterung der Tiere auf. Ganz besonders wichtig ist die ausreichende, tägliche Heufütterung. Die Verdauung bei diesen Tieren funktioniert nur, wenn von oben ständig nachgeschoben wird, deshalb ist es unbedingt nötig, dass IMMER Heu zur Verfügung steht.

Für jedes Tier findet eine Vor- und ggf eine Nachkontrolle statt.

Vermittlungskriterien Vögel:

Vögel wollen fliegen!!! Aus diesem Grund vermitteln wir nicht in reine Käfighaltung.

Täglicher Freiflug MUSS gewährleistet sein.

Ansonsten vermitteln wir nur in Volierenhaltung zu passenden Artgenossen. Einzelhaltung lehnen wir absolut ab, sie ist nicht artgerecht. Vögel sind Schwarmtiere und benötigen mindestens einen artgleichen Partner.

Für jedes Tier wird eine Vor- und ggf eine Nachkontrolle durchgeführt.