Shiwa

Ich bin Shiwa, eine kleine American Staffordshirehündin. Über die Polizei bin ich ans Tierheim übereignet worden, genaueres darf ich darüber aber nicht preis geben. Über meinen Zustand war man hier ersteinmal ziemlich erschrocken, denn ich bin komplett nackt. Nach dem ersten Tierarztcheck kam heraus, das ich eine schlimme Schilddrüsenunterfunktion habe, die wird jetzt mit Tabletten eingestellt. Am Hinterbein habe ich am Tarsus (Fußwurzel) ein altes Trauma, wo sich schon Arthrose gebildet hat und mein Gelenk verdickt ist. Damit komme ich momentan noch gut zurecht, brauche aber im Alter vermutlich Schmerzmittel. So nun aber mal zu meinem Wesen: ich bin eine ganz Ruhige, laufe prima an der Leine und interessiere mich nicht für andere Hunde. Nur fremde Menschen (vorallem Männer) finde ich am Anfang gruselig. Nimmt man sich aber etwas Zeit für mich, fasse ich schnell vertrauen und bin albern 🙂 Ich wünsche mir ein „Für immer Zuhause“ in einer ruhigen Familie ohne Kinder und nach Möglichkeit ebenerdig, damit es meine Knochen später einfacher haben. Ihr braucht für mich einen Sachkundenachweis um mich zu führen und ich muss noch einen Wesenstest ablegen, das wird aber kein Problem werden. Also wenn ihr ein freies Körbchen für mich habt und es auch eher entspannt angeht bin ich genau die Richtige 🙂

(Die Beschreibung von mir sind nur Momentaufnahmen aus dem Tierheimalltag. Ich kann mich im neuen Zuhause auch ganz anders entwickeln.)

Tierart: Hund
Rasse: American Staffordshire
Geboren am: 13.12.2012
Farbe: blau-weiß
Geschlecht: weiblich
Im Tierheim seit: 28.01.2019
Abgabegrund: Abgabe
Vermittlungsstatus: vermittelbar
Kastriert/Unkastriert: unkastriert
Hundeschule empfohlen: ja
Braucht körperliche + geistige Auslastung: nein
Hat Jagdtrieb: nicht bekannt
Bleibt alleine max.: nicht bekannt
Verträglich mit: Rüden und Hündinnen nach Sympathie
Wesen/Charakter: Ich bin Shiwa, eine kleine American Staffordshirehündin. Über die Polizei bin ich ans Tierheim übereignet worden, genaueres darf ich darüber aber nicht preis geben. Über meinen Zustand war man hier ersteinmal ziemlich erschrocken, denn ich bin komplett nackt. Nach dem ersten Tierarztcheck kam heruas, das ich eine schlimme Schilddrüsenunterfunktion habe, die wird jetzt mit Tabletten eingestellt. Am Hinterbein habe ich am Tarsus (Fußwurzel) ein altes Trauma, wo sich schon Arthrose gebildet hat und mein Gelenk verdickt ist. Damit komme ich momentan noch gut zurecht, brauche aber im Alter vermutlich Schmerzmittel. So nun aber mal zu meinem Wesen: ich bin eine ganz ruhige, laufe prima an der Leine und interessiere mich nicht für andere Hunde. Nur fremde Menschen (vorallem Männer) finde ich am Anfang gruselig. Nimmt man sich aber etwas Zeit für mich, fasse ich schnell vertrauen und bin albern 🙂 Ich wünsche mir ein „Für immer Zuhause“ in einer ruhigen Familie ohne Kinder und nach Möglichkeit Ebenerdig, damit es meine Knochen später einfacher haben. Ihr braucht für mich einen Sachkundenachweis um mich zu führen und ich muss noch einen Wesenstest ablegen, das wird aber kein Problem werden. Also wenn ihr ein freies Körbchen für mich habt und es auch eher entspannt angeht bin ich genau die richtige 🙂


(Die Beschreibung von mir sind nur Momentaufnahmen aus dem Tierheimalltag. Ich kann mich im neuen Zuhause auch ganz anders entwickeln.)
Notfall: Nein
Vermittelt am: noch nicht vermittelt