Marley

Huhu, ich bin es Marley….ja genau der mit der großen Wunde. Ich habe die Operation gut überstanden und nach einer langen Genesung bin ich jetzt bereit in die große weite Welt zu ziehen. Ich habe in meinem vorherigen Zuhause nur auf dem Hof gelebt, bin in der Silvester Nacht abgehauen und kam dann mit einer Riesen Wunde am Hinterbein zurück. Ich wurde in die Tierklinik gebracht und musste operiert werden, allerdings hatte man nicht die Geduld mich Zuhause ruhig zu halten und ins Haus durfte ich ja auch nicht. Habe dann vor Langeweile an meiner Wunde rum geknabbert. Ich wurde dann im Tierheim abgegeben. Als die Tierheim Mitarbeiter meine Wunde sahen, beschlossen sie sofort mich noch am gleichen Tag in die Tierklinik zu bringen. Ich musste dann umgehend operiert werden. Nach konsequenter Ruhe und kurzen Gassirunden ist mein Bein super verheilt. Zwischenzeitlich wurde ich noch kastriert und bin jetzt bereit zum ausziehen. Ich brauche Menschen, die mich konsequent führen und mir Grenzen zeigen, das habe ich nämlich noch nicht gelernt. Es wäre toll, wenn ihr mit mir eine Hundeschule besucht, da ich an der Leine in Autos rein springe und wenn ich anderen Hunden begegne, raste ich förmlich aus. Anders ist es, wenn ich mit denen ohne Leine im Auslauf bin, dann spiele ich mit ihnen. Man muss wissen, wenn man mich zu sich nach Hause holt, das ich körperlich und geistig ausgelastet werden muss. Nur Spaziergänge reichen mir nicht. Ich brauche aktive Menschen. Wer gibt mir eine Chance? Ich glaube, wenn man mich erst mal in der Reihe hat, werde ich ein toller Begleiter sein. Also bis dahin Euer Marley

Tierart: Hund
Rasse: Border-Collie Mix
Geboren am: 05/2016
Farbe: tricolor
Geschlecht: männlich
Im Tierheim seit: 10.01.2019
Abgabegrund: Abgabe
Vermittlungsstatus: vermittelbar
Kastriert/Unkastriert: kastriert
Hundeschule empfohlen: ja
Braucht körperliche + geistige Auslastung: ja
Hat Jagdtrieb: ja
Bleibt alleine max.: nicht bekannt
Verträglich mit: Rüden, Hündinnen
Wesen/Charakter: Huhu, ich bin es Marley….ja genau der mit der großen Wunde. Ich habe die Operation gut überstanden und nach einer langen Genesung, bin ich jetzt bereit in die große weite Welt zu ziehen. Ich habe in meinem vorherigen Zuhause nur auf dem Hof gelebt, bin dann in der Silvester Nacht abgehauen und kam dann mit einer Riesen Wunde am Hinterbein zurück. Ich wurde in die Tierklinik gebracht und musste operiert werden, allerdings hatte man nicht die Geduld mich Zuhause ruhig zu halten und ins Haus durfte ich ja auch nicht. Habe dann vor Langeweile an meiner Wunder rum geknabbert. Ich wurde dann im Tierheim abgegeben. Als die Tierheim Mitarbeiter meine Wunde sahen, beschlossen sie sofort mich noch am gleichen Tag in die Tierklinik zu bringen. Ich musste dann sofort operiert werden. Nach konsequenter ruhe und kurzer Gassi Runden ist mein Bein super verheilt. Zwischenzeitlich wurde ich noch kastriert. Jetzt bin ich bereit zum ausziehen. Ich brauche Menschen, die mich konsequent führen und mir Grenzen zeigen, das habe ich nämlich noch nicht gelernt. Es wäre toll, wenn ihr mit mir eine Hundeschule besucht, da ich an der Leine in Autos rein springe und wenn ich anderen Hunden begegne, raste ich förmlich aus. Anders ist es, wenn ich mit denen ohne Leine im Auslauf bin, dann spiele ich mit denen. Man muss wissen, wenn man mich zu sich nach Hause holt, das ich körperlich und geistig ausgelastet werden muss. Nur Spaziergänge reichen mir nicht. Ich brauche aktive Menschen. Wer gibt mir eine Chance? Ich glaube, wenn man mich erst mal in der Reihe hat, werde ich ein toller Begleiter werden. Also bis dahin Euer Marley


(Die Beschreibung von mir sind nur Momentaufnahmen aus dem Tierheimalltag. Ich kann mich im neuen Zuhause auch ganz anders entwickeln.)
Notfall: Nein
Vermittelt am: noch nicht vermittelt